Informationen zum Filmprojekt

Mirza’s neue Wohnung

vl. Käthi Häfliger, Heinz Ackle, Peshraw Mirza, Renate Baschek, Susanne Voser, Frau Mirza, vorne Tochter in der neuen Wohnung.

Cybermobbing-Regisseur Peshraw Mirza fand dank Unterstützung der Schule und der Gemeinde Neuenhof seine Wohnung in seinem Lieblingsdorf: Neuenhof. Dazu brauchte es von verschiedensten Seiten sozialen Goodwill:
Ein Solidaritäts-Partnerschafts – Dossier der Real-Lehrpersonen K.Häfliger und H.Ackle brachte die Wohnungssuche ins Rollen.
Die Immobilien-Firma Roth AG, Baden nahm den Funken an und brachte die Schlüssel zur neuen Wohnung. Zugleich drückten sie Mirza die Schlüssel einer nahen, leerstehenden Wohnung in die Hand. Mirza durfte sich daraus bedienen. Ja, und in einer Nacht- und Nebelaktion trug er mit Freunden ein an der Strasse abgestelltes, beiges Gratis-Ledersofa in sein neues Zuhause.
In den Weihnachtsferien stellt die Gemeinde ihren Kleinlastwagen zur Verfügung. Mit diesem werden weitere – von sozialdenkenden Mitbürgern – angebotene Einrichtungsgegenstände abgeholt.
Solidarität allenthalben . wie schön!